die Zutaten für die Zubereitung der Brownie Muffins

Brownies und Muffins vereint

Hochgeladen am 28.07.2017

Wenn ich in der Schule oder zu Festen Essen mitbringen musste, habe ich früher immer Brownies gemacht. Außen eine knusprige Kruste und innen ein saftiger, schokoladiger Kern und alle haben sich auf den Schokokuchen gestürzt. Irgendwann habe ich angefangen auch andere Sachen zu machen. Zum Beispiel diese Apfel-Karotten Küchlein. Die gibt es jedoch eher an Geburtstagen.

Früher kam meine Oma immer und hat die tollsten Geburtstagskuchen mitgebracht. Sie ist eine sehr gute Köchin und backt gerne. Wenn wir sie besuchen hat sie vorher entweder Nussecken oder Muffins für uns gemacht. Manchmal auch beides. Obwohl ich gar nicht so viel Süßes esse, gehört es da einfach dazu. Was die Oma macht ist unglaublich lecker! Es gibt diese Muffins, die sie einfach immer backt, sie schmecken sooo gut. Beim letzten Besuch gab es aber weder diese noch die Nussecken, es gab Brownie Muffins. Ich war im ersten Moment ein bisschen enttäuscht, aber um ehrlich zu sein schmecken die auch sooo gut. Brownies sind einfach toll, Muffins eben auch und zusammen sind sie am Besten. Ich musste sie sofort nachmachen. Das Rezept ist ziemlich leicht und nicht besonders aufwendig.

Für 12 Muffins:

– 125g Butter

– 3 Eier

– 100g Mehl

– 125g Schokolade (eine relativ bittere Sorte)

– 200g Zucker

– 1TL Backpulver

 

Verschiedene Zutaten in einer Schüssel während der Zubereitung der Brownie Muffins

 

1. Den Backofen auf 175*C vorheizen. Die Eier trennen. Nun die Butter und die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Gut rühren, damit sich beides auch vermischt.

2. Die Eigelbe mit dem Zucker so lange schlagen, bis die Masse cremig ist und sich der Zucker aufgelöst hat. Dann die abgekühlte Schokomasse unterrühren.

3. Mehl und Backpulver vermischen und hinzugeben. Jetzt die Eiweiße steif schlagen und zusammen mit den Mandeln und den Schokoraspeln vorsichtig unterrühren. Nicht zu schnell, sonst fällt der Eischnee in sich zusammen.

4. Den Teig auf die Förmchen verteilen und 25-30 Minuten backen. Aufpassen, je länger die Muffins im Backofen sind, desto trockener werden sie.

 

Ein Blech voller leckerer Brownie Muffins

 

Danach einfach hineinbeißen und das Werk genießen! Lecker, nicht? Diese Muffins schmecken nicht nur Schokoholics. Man sieht wie knusprig die Kruste ist und spürt wie der Geschmack sich langsam entfaltet. Diese Mischung aus schokoladigen Brownies und praktischen Muffins ist einfach genial.

Viel Spaß beim ausprobieren, Mara

 

Sag mir deine Meinung!

Keine Angst, Deine Email Adresse wird nirgendwo veröffentlicht oder angezeigt.