fertige selbst gemachte Ravioli auf einem Teller

Pastahimmel

Hochgeladen am 15.10.2017

Ich liebe Pasta. Spaghetti, Penne, Tortellini, Ravioli, Maccheroni und besonders Linguine und Tagliatelle. Dazu dann eine leckere Sauce. Am meisten mag ich Pasta Salsiccia. Auch Cabonara, Aglio e Olio, Bolognese, Pesto und Pilzsauce esse ich gerne. Nur Tomatensoße kommt bei mir nicht so gut. (:

Wir haben schon lange eine Nudelmaschiene zu Hause, jedoch ist der Versuch Pasta selbst zu machen kläglich gescheitert und wir mussten doch gekaufte Nudeln verwenden. Deshalb habe ich einen Kochkurs gemacht, bei dem mir beigebracht wurde diese italienischen Klassiker selbst zu machen. Es war sehr interessant und lecker. Es gab ein vier Gänge Menü aus Pasta und Gnocchi, das wir selbst gekocht haben. Jetzt weiß ich wie man den Teig mit den Nudelmaschiene ausrollen muss und wie man daraus die weltbesten Tagliatelle und Ravioli herstellt. Wenn man einmal das Prinzip verstanden hat, ist das ganze gar nicht mehr so schwierig. Besonders die Ravioli haben mich begeistert, deshalb haben wir die zu Hause gleich noch einmal selbst gemacht. Es war ein wenig improvisierter als beim Kurs, dennoch waren die drei verschiedenen Füllungen, die wir auf die schnelle gezaubert haben, total lecker.

 

jede Menge selbst gemachte Ravioli

 

Um die Nudeln zu machen braucht man zwei Personen, dann ist es viiiiiiel leichter.

Außerdem (für vier Personen) 4 Eier, 200g Weizenmehl 405, 200g Weichweizengrieß und etwas Salz. Die Zutaten in eine Schüssel geben und verrühren, sodass es ein schöner Teig wird. Falls er nicht weich genug ist noch ein wenig Wasser unterrühren. Nun eine halbe Stunde kaltstellen. Währenddessen haben wir die Füllungen gemacht. Bei uns gab es

– Pilzfüllung: Zwiebeln und Knobi dünsten, Pilze mit anbraten und Ricotta untermischen

– Speckfüllung: Speckwürfel und Knoblauch anbraten, mit Ricotta vermengen

– Pestofüllung: Pesto, Ricotta, Mozzarellawürfel, Tomatenwürfel und Pfeffer mischen

Man kann einfach schauen was im Haus ist und das kreativ vermischen. Aufpassen, dass es nicht zu flüssig wird, denn dadurch ist das befühlen schwieriger.

 

Ravioli mit Steinpilzfüllung

…leckere Ravioli mit Steinpilzfüllung

 

Nun lässt man den Teig (zu zweit) so durch die Maschine laufen, dass eine dicke, lange Lasagneplatte entsteht, diese wieder zusammenklappen. Den Vorgang noch ein paar mal wiederholen. Dann stell man die Maschine dünner. Den Teig solange durchlaufen lassen, bis er ein dünnes langes Band ist. Das legt man auf das Raviolibrett. Die Füllung in die Mulden geben und eine zweite Teigschicht darauf legen. Die Luft rausdrücken und mit dem Nudelholz darüber fahren, dann kann man die Ravioli leicht vom Brett nehmen. Das funktioniert auch ohne dieses Hilfsmittel, ist aber deutlich schwieriger und sieht lange nicht so gut aus. Nun kann man die Pasta kochen. Ins Wasser geben und warten bis die Ravioli an der Oberfläche schwimmen (Meistens gehen sie gar nicht unter). Nach zwei bis drei Minuten sind sie schon fertig. Den Teig darf man nicht zu dick ausrollen, sonst werden die Ränder etwas hart.

 

zwei Bilder beim ausrollen des Nudelteigs

 

Diese selbst gemachte Pasta schmeckt sooo lecker! Bei dem Kurs haben wir auch Spinat Ravioli gemacht. Dafür ein Ei durch 50g Spinat ersetzen und eine Mangold-Ricotta Füllung machen. Auch für Vollkornteig habe ich ein Rezept. Das funktioniert und schmeckt genauso gut. Man benötigt:

Der restliche Zubereitung bleibt gleich. Dazu dann eine leckere Nussbutter und reichlich Parmesan und man hat das perfekte Essen.

 

Volkornravioli

 

Natürlich ist es aufwendiger Pasta selbst zu machen als welche zu kaufen. Dafür schmeckt es besser und man weiß genau was drinnen ist. Bei so tollen Nudeln kann doch keiner widerstehen. Ihr könnt auch gleich mehr machen und das, was ihr nicht braucht einfrieren. Wenn man ein bisschen Übung hat, dauert das ganze auch gar nicht mehr so lange, dafür kann man echt stolz auf sich sein.

Guten Appetit, Mara

1 Kommentar

  1. Jan am 18.11.2017 um 19:26

    Mir hat die frische, selbstgemachte Pasta auch super geschmeckt. Genial!

Sag mir deine Meinung!

Keine Angst, Deine Email Adresse wird nirgendwo veröffentlicht oder angezeigt.