verschiedene Kreidezeichnungen

Großartige Bilder mit kleinen Kreiden

Hochgeladen am 10.12.2017

Ich zeichne und male total gerne, jedoch ist das auf meinem Blog bisher leider zu kurz gekommen. Deshalb stelle ich euch heute eine meiner Lieblingstechnicken vor. Ihr habt bestimmt schon von einigen gehört oder sie selbst ausprobiert. Um ehrlich zu sein habe ich ziemlich viele Lieblingstechnicken. Aquarell, Bleistift, Kohle, Kreide, Lasurfarbe, und Acryl zählen dazu. In diesem Eintrag zeige ich euch Bilder die ich mit Kreide gemalt habe. Es macht total viel Spaß, da man damit schnell etwas spektakuläres aufs Papier bringen kann. Wenn ein Strich mal daneben ging, kann man ihn leicht wieder übermalen. Die Farben aus meinem Set sind sehr kräftig. Wie ihr auf den Bildern sehen werden gibt es auch einige Schwierigkeiten. Wenn man etwas genau malen muss kann man daran verzweifeln. Die Kreide ist, genau wie Kohle, relativ grob und nicht wirklich für filigrane Sachen gemacht. Auch das mischen der Farben ist sehr mühselig.

 

Kreidezeichnungen mit Blumenmotiv

 

Hier haben mir Blumen als Motiv gedient. Links sind Mohnblumen aus unserem Garten. Diese haben sehr gut geklappt. Mit den Farben konnte ich die Schattierung der Blütenblätter toll herausarbeiten. Wie viele Rottöne diese Blume hat ist echt erstaunlich, aber die leuchtende, satte Farbe ist einfach wunderschön. Sie begeistert mich jedes Mal aufs neue. Rechts daneben ist ein weiteres Blütenmotiv zu sehen. Diesmal handelt es sich um einen Jasmin. Ich habe es in Italien gezeichnet. Der Duft dieser Blume ist zauberhaft und die Kombi aus weiß und dunkelgrün sah vor der rosa Wand echt süß aus. Das Mischen dieser Farbe ist mir leider nicht so gut gelungen. Der Hintergrund ist sehr streifig. Die kleinen Blüten zu malen war auch relativ viel Arbeit. Aber ich finde beide Binder sind trotz einiger Macken ganz schön anzuschauen.

 

Modezeichnung Kreide und ihre Vorlage

 

Dieses Mal habe ich, wie es meistens der Fall ist, eine Modezeichnung gemacht. Wie ihr seht habe ich mir aus eine Zeitschrift eine Vorlage gesucht und eine der Figuren abgezeichnet. Auch einen Hintergrund habe ich dezent angedeutet und den Boden leicht hervorgehoben. Durch das Licht wirkt die Hautfarbe leider sehr gelblich, das ist in echt zum Glück nicht so. Natürlich trifft meine Zeichnung nicht hundertprozentig das Original, aber ich finde es ähnelt ihm. Auch das Gesicht ist diesmal ganz gut geworden. Alles in allem bin ich eigentlich schon relativ zufrieden damit. Spaß gemacht hat das Malen auf jeden Fall!

 

zwei Modezeichnungen mit Kreide gemalt

 

Auch hier sind wieder zwei verschiedene Modezeichnungen. Fangen wir mit der rechten an. An sich finde ich es schon ganz gut. Es sieht exakt aus wie sein Original. Auch die Schattierungen sind super geworden und das Licht auf der Kleidung kommt toll raus. Das einzig Problem ist mal wieder das Gesicht, ich finde es schrecklich! Am Anfang hatte ich das Gefühl, es zerstört mir das ganze Bild, aber wenn man nicht drauf achtet finde ich die Zeichnung richtig toll! Außerdem habe ich auch schon am malen von Gesichtern gearbeitet. Bei dem Bild links daneben, welches danach entstanden ist, sieht es viel besser aus. Ich mag das Bild. Der Mantel ist zwar total bunt und dadurch chaotisch, aber genau das hat etwas. Das Model hat eine hohe Stirn, deshalb sieht man nicht so viel Haar. Als Hintergrund habe ich die Farbe des Papiers gelassen, meiner Meinung nach passt sie ganz gut. Eigentlich finde ich das Bild ganz cool und bin zufrieden.

Diese Zeichentechnick macht super viel Spaß. Alleine die Farben der Kreiden machen mich glücklich. Ich habe einen kleinen Kasten in dem sie drin sind, dazu noch einen Block mit rauem Papier und schon kann man loslegen. Draußen, drinnen, überall. Man ist echt flexibel damit und kann großartige Werke schaffen. Auch, dass man alles wieder ausbessern kann ist super. Probiert es doch auch aus!

Mara

Sag mir deine Meinung!

Keine Angst, Deine Email Adresse wird nirgendwo veröffentlicht oder angezeigt.