bannerImage_wurzelgemüse.blog

Weich, Warm, Wunderbar – Wurzelgemüse aus dem Ofen

Hochgeladen am 16.02.2018

Habt ihr die Aubergine aus meinem letzten Blogeintrag schon ausprobiert? Wenn nicht müsst ihr das unbedingt nachholen. Das Rezept stammt aus dem Kochbuch <Genussvoll vegetarisch> von Yotam Ottolenghi. Es ist ein tolles Buch! Drei meiner Lieblingsgerichte habe ich dort entdeckt. Eines, habe ich euch ja letztes Mal schon vorgestellt. Hinzukommen einerseits ein genialer Wassermelonen-Feta-Salat und andererseits Süßkartoffel und Pastinaken aus dem Ofen. Dieses Rezept ist der absolute Hit! Das Wurzelgemüse wird schön weich. Am Ende wird alles mit einer Kapernvenaigrette verfeinert. Dieses salzige Topping bildet einen schönen Kontrast zur süßen Kartoffel. Das simple Gericht lässt sich außerdem wunderbar variieren. Das Rezept bestand wie gesagt nur aus Süßkartoffeln und Pastinaken. Genauso haben wir es beim ersten Mal auch gemacht. Irgendwann hatten wir dann mal bunte Karotten zu Hause herum liegen, welche wir ebenfalls verwendet hatten. Hat super gepasst! Die entwickeln wenn sie warm sind auch eine leichte Süße. Dieses Mal sind Knollensellerie und Fenchel mit auf dem Tisch gelandet. Auch das hat hervorragend geschmeckt. Man kann es also mit fast allem kombinieren.

 

Wurzelgemüse aus dem Ofen

 

Man braucht für 4 Personen:

4 Pastinaken

2 Süßkartoffeln

(Sonstiges Wurzelgemüse)

4 Zwiebeln

1 Knoblauch Knolle

30 Kirschtomaten

Thymian

Rosmarin

Salz

Pfeffer

Olivenöl

Den Backofen auf 190°C vorheizen. Die Pastinaken schälen und der Länge nach in Spalten teilen. Die Süßkartoffeln ebenfalls, jedoch muss man diese vorher nicht schälen (dafür aber waschen). Die Zwiebeln sechsteln, die Knoblauchknolle quer halbieren. So steht es im Rezept, man kann aber auch die einzelnen Zehen nehmen und dazugeben. Nun alles in eine Schüssel geben und ordentlich Olivenöl, Salz, Pfeffer, Thymian und Rosmarin hinzugeben. Gründlich vermischen, auf einem Blech verteilen und für 35 Minuten in den Ofen geben. Die Kirschtomaten halbieren und nach 25 Minuten untermischen.

 

Kapernvenaigrette

 

Nun kommt die Vinaigrette, welche das Gericht abrundet an die Reihe. Man benötigt:

2EL Zitronensaft

4EL Kapern

1/2TL Ahornsirup

1/2 TL Senf

2EL Olivenöl

Salz

Die Kapern klein hacken. Alle Zutaten mit einander verrühren, fertig ist die Vinaigrette. Über das Gemüse geben, sobald es aus dem Ofen kommt. Lecker! Sie verfeinert das Gericht und macht es um einiges raffinierter!

 

Wurzelgemüse aus dem Ofen

 

Wenn man kein Vegetarier ist, kann man Hühnchen dazu machen. Das passt hervorragend! Auch Reis schmeckt super dazu. Aber eigentlich reicht das Gemüse vollkommen.

Ist das nicht ein tolles Gericht? Sobald das Gemüse geschnitten wurde, hat man quasi keine Arbeit mehr. Der Backofen erledigt den Hauptteil. Mir hat es richtig gut geschmeckt. Noch ein kleiner Tipp: Falls einem die Süßkartoffel zu weich ist, einfach das nächste Mal erst 10 Minuten später hinzugeben.

Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren!

Mara

Sag mir deine Meinung!

Keine Angst, Deine Email Adresse wird nirgendwo veröffentlicht oder angezeigt.