Porridge mit Obst, Granola, Samen und Acai

Porridge – der perfekte Start in den Tag

Hochgeladen am 17.08.2019

Wie ist euer Start in den Tag? Bei mir war er früher immer gleich: Ein Croissant zur Hälfte mit Marmelade und zur anderen Hälfte mit Nussnougatcreme (kein Nutella, das schmeckt mir nicht, sondern so eine Bio-Version die viel besser ist). Irgendwann wurde das Croissant zur Breze, dann zur Semmel und der Belag ist herzhaft geworden.

Mittlerweile ist mein Start in den Tag immer anders. Weil ich abends meistens ganz schön zuschlage, bin ich am Morgen manchmal noch so satt, dass ich gar nichts brauche. Meistens esse ich aber einen Laugenknoten oder eine Körnersemmel mit irgendwelchen Auftrichen. Das kann vom veganen Frischkäse über Avocadocreme bishin zum Linsen-Curry Auftrich alles sein.

Ich habe aber auch nicht immer Lust auf so viel Brot am Morgen, sondern oftmals ist mir mehr nach Obst (Ja ihr seht das ist kompliziert bei mir, jeden Tag das gleiche geht da nicht). Da nur Obst nicht so lange satt hält, greife ich da gerne zu Porridge. Den Frühstücksbrei habe ich total für mich entdeckt. Dieses Essen gibt Energie, wärmt von innen und ist echt ein super Start in den Tag. Was ich aber am besten finde, ist dass man sich den Brei so zusammen bauen kann wie man ihn am Liebsten mag. Das heißt für mich gaaaanz viel Obst und anderes fancy Zeug und nicht gesüßt.

Grundsätzlich braucht man einfach nur Haferflocken oder eine Porridgemischung, welche man mit heißer Milch vermischt und dann einige Minuten quellen lässt, sodass die gewünschte Konsistenz entsteht. Ist ja eigentlich gar nicht schwer. Indem man noch andere leckere Sachen hinzugibt kann man den Frühstücksbrei dann doch ein wenig aufwändiger machen, aber auch so viel leckerer. Und aufwändig ist der Brei dann immer noch nicht. Dafür aber super schön cremig und angenehm, echt traumhaft.

 

Porridge mit Obst, Granola, Samen und Acai

 

Hier ein wenig Inspiration, mit was man den Porridge aufpeppen kann:

Obst, Obst, Obst

Trockenfrüchte

gefrorene Früchte

Datteln

Nüsse/ Kerne

Leinsamen/ Hanfsamen/ Chiasamen/ Amaranth

Kokosraspeln/ Kokoschips

Schokostückchen

Granola

Acai

Matcha/ Vanille/ Kakaopulver/ Zimt/ Proteinpulver

Nussmuß

Zucker/ flüssige Süße

Okay das wäre jetzt alles, fällr euch noch was ein? Natürlich würde ich davon nicht alles gleichzeitig verwenden, das wäre dann doch zu viel des Guten. Aber ich benutze schon ordentlich extra Zeug. Meistens besteht meine Schüssel auch zu 90% aus Obst und der eigentliche Porridge geht etwas unter, ich übertreibe da gerne.

Ach mir ist da gerade noch eine Frühstücks-Sünde eingefallen: Wenn wir abends Pizza essen (was echt nicht oft vorkommt), esse ich übrig gebliebene Stücke gerne aufgetoastet am nächsten Morgen. Mit Pizza in den Tag zu starten hat auch was.

Wie sieht euer Frühstück denn so aus? Noch jemand der manchmal Pizza isst? Oder esst ihr alle morgens immer nur Müsli? Na selbst wenn ist das jetzt auch vorbei, der Porridge schmeckt nämlich viel beser!

Mara

Sag mir deine Meinung!

Keine Angst, Deine Email Adresse wird nirgendwo veröffentlicht oder angezeigt.