vegane Bananenbrot Muffins

Fluffiges Bananenbrot (vegan)

Hochgeladen am 19.03.2020

Die Schule fällt aus, die Sonne scheint und ich stehe in der Küche und rühre schnell einen Teig zusammen. Jetzt sitze ich im T-Shirt draußen in der Sonne, esse einen Bananenbrot-Muffin und schreibe, während sich meine Katze zu mir legt. Vielleicht hat Corona nicht nur Nachteile.

Zumindest sind spontane Back Aktionen um halb zwölf dadurch möglich. Ich habe die Bananen gesehen, welche langsam schon mehr braun als gelb waren, und eingesehen, dass es Zeit ist für ein Bananenbrot. Das ist nämlich der einzige vegane Kuchen den ich kann und weil ich den in letzter Zeit so oft gegessen habe, wollte ich ein bisschen Variation und habe Muffins daraus gemacht. Es funktioniert beides hervorragend.

Ich dachte ja früher immer, dass ich das beste Bananenbrot Rezept überhaupt habe. Aber ich habe mich getäuscht, die vegane Variante ist nämlich meiner Meinung nach noch besser. Der Kuchen ist nämlich noch fluffiger und geht richtig schnell.

vegane Bananenbrot Muffins

Zwei Sachen sind für ein fluffiges, veganes Bananenbrot besonders wichtig:

1. Pflanzenmilch, Öl und Zucker schön schaumig schlagen!

2. Backpulver ist euer Freund!

Wichtig ist außerdem, dass ihr den Teig vor dem Backen probiert, um zu schauen ob er süß genug ist. Da es sich um einen veganen Kuchen handelt, ist das ja kein Problem. Es besteht lediglich die Gefahr, dass ihr zu viel von dem rohen Teig wegsnackt.

Schon steht euch nichts mehr im Wege und ihr könnt ebenfalls in einem weißen T-Shirt voller Schokoflecken in der Sonne sitzen und den Kuchen genießen. Vielleicht seid ihr auch so schlau und zieht kein weißes T-Shirt an oder macht einfach keine Flecken.

vegane Bananenbrot Muffins

Für eine Kastenform oder 12 Muffins:

Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. In der Zwischenzeit die Bananen mit einer Gabel zerdrücken. Die Pflanzenmilch mit dem Öl und dem Essig schaumig schlagen, den Zucker hinzugeben und weiter rühren. Backpulver, Mehl und Salz mischen. Walnüsse und Schokolade in Stücke hacken. Nun die Mehlmischung und die Nuss-, bzw. Schokoladenstücke zu den flüssigen Zutaten hinzugeben und nur so lange rühren bis alle Zutaten vermengt sind. Den Teig in die Form geben und backen. Der Kuchen benötigt ca. 35 – 40 Minuten, die Muffins müssen nur 12 – 15 Minuten in den Ofen. Wer möchte kann das Bananenbrot danach noch mit Puderzucker dekorieren.

Jetzt könnt ihr auch ein super leckeres, schnelles, fluffiges und veganes Bananenbrot machen. Wenn ihr das Rezept mal nachmacht dann kommt gerne vorbei und bringt mir ein Stück, ich freue mich!

vegane Bananenbrot Muffins

Sag mir deine Meinung!

Keine Angst, Deine Email Adresse wird nirgendwo veröffentlicht oder angezeigt.